9. Tag Bermudas – Azoren

842sm liegen hinter uns, 897sm vor uns, bald Halbzeit! Etmal: lausige 93sm
Schoen ruhig gehts voran. Es soll aber noch ruhiger werden. Aber Halbzeit taucht am Horizont auf. Heute laengeres Gespraech ueber UKW mit einem Fischerboot aus den Azoren. Dann ueber das Wetterfunknetz noch die Info, dass ein Airbus von Rio nach Paris verschwunden sei. Segler sollen Augen offen halten, allerdings nicht in unserer Region. Solche Aufrufe machen einen schon nachdenklich. Heute ist auch der wohl letzte ganze Monat auf See angebrochen, im Juli werden wir wieder in Kiel sein, und Anfang August an der Arbeit. Bis dahin gibt es aber noch einiges zu tun und zu sehen. Wie z.B. Delphine, die uns gestern seit langem wieder einmal besucht haben. Auch ein Wal hat ziemlich weit weg oefters Luft abgelassen. Vor dem Blister sind wir schon mehrfach gewarnt worden. Falls mehr Wind aufkommt, zeigt er seine ganze Kraft und dann kann es schwierig sein, ihn runter zu holen. Daher wollten wir das fruehzeitig tun. Dabei ist aber was eingeklemmt und es war ein richtiger Kampf von uns beiden gegen den Blister vorne auf Deck. Schliesslich war aber nur ein Seil verdreht und der Blister kam dann etwas verspaetet brav runter. Mittlereile hat der Wind auf etwas 16kn zugenommen. Da haben wir den Blister tatsaechlich rechtzeitig geborgen.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen