Appalachen

Die Appalachen erinnern uns stark an die Schweiz, hügelig, voller Seen (wohl die meisten zur Stromerzeugung gestaut). Wir nutzen unser neu angeschafftes Funmobile, um die Seen vom Wasser aus zu erkunden. Es gibt überall public landings, wo man das Boot gut zu Wasser lassen kann, sowie ein Toilettenhäuschen und Parkplatz dazu vorfindet. Patent, die Amerikaner. Schade nur, dass auch auf den kleinsten und idyllischsten Seen viele Motorboote und Jetskis rumlärmen. Aber langsam gewöhnen wir uns daran. Woran wir uns weniger gewöhnen ist das Frühstücken in den Frühstückslokalen. Einfach unglaublich mastig. Daher zieht es uns zum Zmorge an Tankstellen oder Shopping Center. Was bleibt nach so einem Frühstück ist dann eine Müllhalde im Auto (was ja auch in vielen Restaurants der Fall ist).

Aktueller Stand Atlantikwette (Regeln hier):

Rainer Ulmer – 17t, 10h

Klaus Tischhauser (der andere, nicht ich) – 18t 18h

Monika Ulmer – 19t, 7h

Yvonne Bülow – 20t

Markus Mütschard – 19t, 19h

Eine Antwort zu “Appalachen”

  1. Jessica sagt:

    Hallo:) Hier mal unsere Schätzungen;) :
    Tobias Doll – 19t 4h
    Jessica Doll – 17t 18h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen