Atlantikueberquerung geschafft!

Position: siehe Positionreport Log (bisherige Strecke):2063sm Etmal (Strecke von 12.00 UTC bis 12.00 UTC): na Reststrecke (bis Barbados): 0sm Effektives Ankunftsdatum und Zeit: 30.12.08 19.45 Lokalzeit, 23.45 UTC Benoetigte Zeit fuer die Ueberfahrt: 13 Tage, 11 Stunden, 45 Minuten Durchschnittliche Geschwindigkeit ueber Grund: 6.37kn Durchschnittliche Geschwindigkeit durchs Wasser: 5.40 Wassertemperatur: 24 Grad Anzahl gefangene Fische: 1 Anzahl verlorene Koeder: 1 Anzahl gebackene Brote: 2 Anzahl gesichtete Schiffe: 4
Es ist geschafft! Gestern um 19.45 haben wir im Tiefwasserhafen von Bridgetown auf Barbados festgemacht. Nach rund 13.5 Tagen und ueber 2000 Seemeilen. Insgesamt war die Ueberfahrt von stetigen Winden begleitet und hat keinerlei Probleme bereitet. Die anfallenden kleineren Reparaturen erachten wir als normal und sind alles Resultate von Verschleiss. Ganz zum Schluss, gerade als wir die Segel runtergenommen hatten und im Windschatten der Insel noch die letzten 10sm motoren mussten, ist eine schon einmal locker gewesene Schraube am Autopiloten definitiv rausgefallen und hat das Gewinde kaputt gemacht. Naja, damit koennen wir leben. Einklariert hatten wir in Bridgetown, alle anderen Schiffe, die wir gehoert haben und die wir z.T. ja auch kennen, sind nach Port St. Charles gegangen, weil es da einfacher sei. Nun, wir hatten keinerlei Probleme (einzig das Festmachen an einer Pier, die auf Kreuzfahrtschiffe ausgerichtet ist, war etwas gewoehnungsbeduerftig), sondern sind auf sehr nette Beamte gestossen. Und die Crewliste 8x von Hand ausfuellen mussten die anderen auch. Nur mit der Sprache haben wir noch etwas Muehe. Das Englisch wird hier so relaxed aber z.T. trotzdem schnell gesprochen, dass es manchmal wie eine vollkommen andere Sprache toent. Aber in Afrika haben wir uns ja auch an die lokalen Englisch- und Franzoesisch-Varianten gewoehnt. Wir liegen nun vor Anker in der Carlisle Bay mit allen anderen, die den Umweg ueber Port St. Charles gemacht haben. Vielleicht gibt es heute Abend eine Yachtie-Silvesterparty. Allerdings wollen wir ganz sicher an Land Silvester feiern. Es ist heiss und feucht. Am Morgen aber gleich ein Regenschauer. Wir ankern am Sandstrand mit tuerkis leuchtendem Wasser, es wird Zeit, dass wir reinspringen. Vorher muss aber noch vieles gereinigt und aufgeraeumt werden.
Und nun noch zum Sieger der Ankunftswette. Es ist Christian Frass aus Hamburg. Besonders freut uns, dass der Sieg mit der fruehesten und nicht mit der spaetesten Ankunftszeit errungen wurde. Als wir in Mindelo losfuhren, waren wir ganz sicher, dass wir sowohl Weihnachten als auch Neujahr auf See verbringen wuerden. Aber wir lernen halt weiterhin dazu. Und was hat der Sieger gewonnen? Ein Nachtessen auf der September oder wahlweise in Hamburg. Und die Zweit- und Drittplatzierten haben je einen Sundowner-Drink auf der September gewonnen oder wahlweise auch in einer Umgebung nach Wahl. Allen anderen danken wir fuers mitmachen. Auch denen, die in staendigem Kontakt mit uns waren, aber keine Wette abgegeben haben. Die Bordwette hat uebrigens der Skipper gewonnen. Die andere Bordwette – wer sieht zuerste Land – ging an die Co-Skipperin.
So, in Zukunft werden wir wieder weniger regelmaessig berichten. Schippern zwischen den Inseln herum und erkunden die Ober- und Unterwasserwelt. Den Positionreport halten wir aktuell, d.h. wenn der Eintrag aelter ist, liegen wir einfach noch dort rum.
Euch allen wuenschen wir einen guten Rutsch ins Neue Jahr und nur das Beste fuer 2009

ENDSTAND DER ANKUNFTSWETTE – RANGIERUNGEN
Tage Ankunft (Lokalzeit = UTC-4) Elgard 18 4.1.09, 12.00 Klaus 16 2.1.09, 12.00 Gerda und Juergen 14 31.12.08, 18.00 DRITTER PLATZ! Pierre 19 5.1.09 07.45 Dagmar 22 8.1.09, 0840 Nicole B 14 31.12.08 11.30 ZWEITER PLATZ! Guido K. 14 31.12.08 18.41 KNAPP AM PODEST VORBEI Bernd 20 6.1.09 12.00 Mami Klaus 15 1.1.09 10.15 Christian 13 30.12.08 22.00 GEWINNER! GEWINNER! GEWINNER! Fam. Moor 15 1.1.09 18.36 Ulrike 14 31.12.08 23.30

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen