Atlantikueberquerung Tag 8

Bisherige Distanz in Seemeilen: 860
Restliche Distanz bis Isla Flores in Seemeilen: 1366
Etmal: 101
Aktuelle Position (siehe auch MarineTraffic.com): 40 46N, 060 49W Aktueller Geschwindigkeit ueber Grund: 4.3kn
Aktueller Kurs ueber Grund: 105
Aktuelle Windgeschwindigheit (wahr): 8.5kn
Aktuelle Windrichtung (wahr): 208
Bordstimmung (1-10): 8
Besondere Ereignisse: Delphine; erster Fisch an der Angel

Freuten wir uns gestern Abend schon auf eine ruhige Segelnacht, als der Wind um 21.30 leicht zurueckkam, war um 1 Uhr nachts leider schon wieder Schluss. Dafuer aber eine ruhige ereignislose Nacht, obwohl wir gerade ueber eine ‚Kreuzung‘ zu segeln schienen. Von Nord her kamen Frachter auf dem Weg nach Sueden und auf unserer Route ueberholten uns Schiffe und kamen uns entgegen. Aber nach einigen Begegnungen war wieder Ruhe und die ganze Nacht ueber meldete sich kein Alarm. Also absolut kein Schiff in der Naehe. Um 9 Uhr morgens dann wieder etwas Wind, so um die 6kn, so dass wir wieder daran glaubten, den Motor endlich abstellen zu koennen. Und tatsaechlich, seither segeln wir mit um die 4kn dahin, Tendenz steigend. Kaum war der Motor weg und die Segel geblaeht, gesellte sich im glasklaren und tiefblauen Wasser eine Schule von rund 20 Delphinen um unseren Bug. Sie haben uns einige Zeit begleitet und uns irgendwie zum Beginn einer laengeren Segelstrecke begruesst. Herrlich.
Dann warf der Skipper erstmals seit Langem wieder mal einen Haken raus. Zwei Minuten spaeter sirrte es schon an der Schnur. Leider benutzte der Skipper mit dem neuesten Koeder noch ein altes Vorfach aus Metall, dass wohl schon etwas altersschwach war und so dem Fisch einen Besuch bei uns an Bord ersparte. Gelb hat also sofort gebissen. Jetzt haengt rot draussen. Es tut sich seit Stunden nichts.

Atlantikwette, t und h:

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen