Auf zum naechsten langen Schlag

So, wir haben heute um 16.20 Uhr die Leinen losgeworfen in La Gomera und sind nun unterwegs mit Kurs Kapverden. Knapp 800sm liegen vor uns, voraussichtlich eine knappe Woche Fahrt. Die Lager sind randvoll gefuellt, vieles oder gar das meiste fuer die lange Ueberfahrt ueber den Atlantik. Zuerst ging es sehr rasant los, mit rund 6.5kn und achterlichem Wind. Ruhige Fahrt mit hoher Geschwindigkeit. So gefaellt es. Mittlerweile sind wir aber wohl erstens in den Windschatten von La Gomera gekommen und zweitens laesst hier der Wind abends und nachts sowieso meist nach und so duempeln wir jetzt etwas allzu gemaechlich dahin. Mit weniger als 3kn und das inklusive 1kn Stroemung mit uns. Wir hoffen, bald wieder aus dieser Zone raus zu sein. Spaeter soll es in den ersten Tagen auch nicht zu viel Wind geben, um den 3. Dezember herum evtl. mal etwas staerkeren Wind. Gerade jetzt, waehrend des Schreibens, haben wir den Motor anstellen muessen, sonst treiben wir hier am Morgen noch rum. Eine Gruppe Hollaender, die vor etwa einer Woche los ist, ist einen Grossteil der Strecke motort. Das erhoffen wir uns nun gar nicht. Es ist schon lange dunkel, obwohl es erst halb acht ist, eine lange erste Nacht steht uns bevor. Waere schoen, wenn wir segeln in den neuen Tag starten koennten.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen