Ausnahmezustand aufgehoben!

Nun ist es endlich geschafft, wir koennen wieder normal auf der September leben! Das heisst vor allem, dass der ‚Deckel‘ wieder auf dem Motorraum liegt und wir somit wieder einen Boden im Cockpit haben. Dadurch haben wir unseren Hauptlebensraum zurueck gewonnen (zumindest bei halbwegs ertaeglichen Temperaturen, heute zum Beispiel bis ca. 19 Uhr). Die Motoren scheinen einwandfrei zu funktionieren, die erste Testfahrt haben sie gut absolviert.
Am Montag oder Dienstag lassen wir noch den Dieseltank ausspuelen, damit die neuen Motoren auch sauberes Futter bekommen. Dann sollte der Wind zumindest fuer ein paar Tage ok sein, so dass es weiter Richtung Sued bzw. Suedost gehen kann.
Heute Nacht soll es noch etwas heftig werden hier, Winde bis 120 km/h. Wir sind aber im Hafen sehr gut geschuetzt, aber laut und wacklig wird wohl trotzdem.
Wie es aussieht, geht also ein laengeres, unvorhergesehenes Kapitel langsam zu Ende.
Anderes Highlight aus Brest: hier wird eine Gondelbahn eingweiht, welche zwei Stadtteile, die durch ein tiefes Tal getrennt sind, verbinden soll. Sie faehrt bis 108 km/h Wind, also evtl. nicht immer am ersten Tag. Gebaut wurde die Einrichtung von einer Schweizer Firma. Gut so.

Stem und Bam, die beiden 'Neuen'

Stem und Bam, die beiden ‚Neuen‘

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen