Azoren – Engl. Kanal 8.Tag

828sm liegen hinter uns, 482sm vor uns. Etmal: 136sm
Heute tatsaechlich ein Fisch am Haken. Ein 5kg-Bonito. Jetzt haben wir fuer’s erste mal genug Fisch. Was fuer eine Durststrecke! Dann haben wir heute Morgen um 09.00 Uhr UTC den Suedzipfel der Schweiz erreicht, zumindest von der Breite her. Im Moment sind wir etwas noerdlicher als Genf. Da wir mit Kurs 60 fahren, kommen wir innerhalb der Schweiz nicht so schnell voran. Wenn wir Basel erreicht haben, sind wir schon ein ordentliches Stueck weiter. Der Schiffsverkehr nimmt zu. Innerhalb der letzten 2 Stunden 2 Frachter erspaeht – mit Hilfe des Radars. Tendenz wohl zunehmend. Gut so, das bringt etwas dringend erwuenschte Abwechslung. Vorgestern waren wir uebrigens genau 1 Jahr unterwegs. Eine Ankunfstwette gibt es uebrigens diesmal nicht, da wir das Ziel noch nicht so fest im Auge haben. Fuers erste haben wir mal Falmouth genannt, aber wenn es unsere Nerven und der Wind erlauben, fahren wir lieber noch ein wenig in den Kanal rein und steuern dann einen franzoesichen Hafen in der Normandie an. Im Moment ist der Favorit: St. Vaast-la-Hougue. Position fuer die Neugierigen: 49 35,17N 001 15,4 W. Dort dann gleich in naechste Restaurant!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen