Barfuss

Gestern Abend noch gefroren und durch verregnete Scheiben in wolkenverhangene Gebirge geschaut, von denen Windboeen von ueber 30kn uns eine sehr unruhige Nacht bescherten und heute Wind aus der richtigen Richtung, gute Staerke und gar so hohe Temperaturen, dass man – kurze Zeit – auf Barfussbetrieb umstellen konnte. Und schon wieder hebt sich die Stimmung an Bord merklich.
Wir haben eine Route gewaehlt, die uns durch Fjord-aehnliche Gewaesser gefuehrt hat, mit den entsprechenden Konsequenzen: Windduesen, Windhosen, Windrichtungsaenderungen; richtig strenges Segeln mit Wind bis 32kn und vielen Halsemanoevern. Am Schluss noch in der praechtigen Abendsonne Blistersegeln mit einem Bierchen an Deck – ausnahmsweise waehrend dem Segeln.
Nun wieder vor Anker vor der Insel Remoey, in der Naehe von Alesund, wohin wir morgen noch einen kurzen Sprung machen.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen