Belize – Placencia und mehr …

Heute Morgen haben wir früh Placencia verlassen, damit wir mit hochstehender Sonne gut von Auge durch die seichten Gewässer und vorbei an den Korallenköpfen navigieren können. In Placencia haben wir Gabi an Bord genommen, die mit ihrem vierten Besuch auf der Seppi nun die alleinige Rekordhalterin ist. Wir sind alle froh, dass beide anreisenden Parteien problemlos zur rechten Zeit am rechten Ort eingetroffen sind.
Von Placencia aus haben wir einen ersten – orgnisierten – Tauchausflug gemacht. Belize ist ja nach dem Great Barrier Reef das zweitgroesste Barrierenriff der Welt und beherbergt drei der vier Atolle, die es – anscheinend – auf der Nordhalbkugel gibt. Das vierte liegt dann gleich etwas noerdlich in Mexico. Wir versuchen, alle anzusteuern.
In Placencia lagen wir ein paar Tage und hatten noch etwas Zivilisation. Auch haben wir uns etwas an Belize gewöhnt. Vor allem seit uns klar geworden ist, was hier so seltsam ist: obwohl es ein zentralamerikanisches Land ist, ist es eben vor allem ein Karibikstaat. Somit fühlt es sich wie eine Karibikinsel an und nicht wie ein mittelamerikanisches Land. Toent auch so und sieht auch so aus.
Wir sind auf dem Weg raus in die Inselwelt, wo es nicht mehr viel hat ausser Wasser, Sand und Korallen. Weihnachten in etwas ungewohnter Umgebung, aber wir kennen das ja schon nicht mehr anders.

Euch allen wünschen wir in Eurer jeweiligen Umgebung frohe Festtage und seht zu, dass Ihr das 2022 so hinbekommt, wie es Euch gefällt!

2 Antworten zu “Belize – Placencia und mehr …”

  1. Henry Gonzalez sagt:

    Feliz Navidad!! Keep enjoying the seas. Cheers from a Central American at heart and somewhat Caribbean too.

  2. Adrian sagt:

    Wünsche Euch schöne Weihnachten und freue mich auf weitere Reiseberichte im 2022.

Zur Werkzeugleiste springen