Cartagena – zurück am Meer

Wir sind heute wieder an der Karibikküste angekommen, allerdings noch nicht an unserem Ausgangspunkt Santa Marta, sondern in Cartagena. Der Stadt mit der UNESCO-Weltkulturerbe-Altstadt.

Aber wieder mal der Reihe nach:
Von Medellín sind wir mit dem Bus runter in die Ebene des Rio Magdalena nach Barrancabermeja gefahren. Hier haben wir nur eine Nacht verbracht und für den nächsten Tag Tickets für ein Schiff nach El Banco gekauft. Von da sollte es am selben Tag noch auf dem Landweg weiter gehen nach Mompóx, ebenfalls ein UNESCO Weltkulturerbe. Die sehr lange Reise gestaltete sich nicht ganz einfach. Wir haben das in einem Filmchen (oben auf ‚Filme’ klicken, dann ist es der letzte oder nachfolgenden Link anklicken https://www.flickr.com/gp/sy_september/F5dCkr) festgehalten. Im ruhigen und hübschen Mompóx haben wir zwei Nächte verbracht. Allzu lange mögen wir im Moment nirgendwo mehr bleiben. Reisemüdigkeit macht sich langsam breit. Wir wollen wieder zurück aufs Schiff. Immerhin sind wir schon 7 Wochen in Kolumbiens Inland unterwegs. Es ‚gnüegelet‘ langsam. Aber Cartagena, ein schon seit langem angepeiltes Ziel, wollen wir schon noch mitnehmen. Davon aber später mehr.

Im Moment müssen wir uns wieder ans Leben auf Meereshöhe gewöhnen. Hitze, Feuchtigkeit, Regenzeit.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen