Cruz de Huanacaxtle

Heute ein Top-Tag! Kurz nach dem Frühstück krachen in der Nähe Buckelwale zurück ins Wasser, nachdem sie aus der Tiefe hoch geschossen waren! Immer wieder. Dann klatschen sie mit ihren mächtigen Flossen aufs Wasser. Oder schwimmen einfach umher, ab und zu Luft ausblasend (das Einatmen bekommt man nicht mit). Das ist einfach der Hammer. Dann segeln wir mit perfektem Wind, nur mit Blister und ohne Welle vom Ankerplatz nach Cruz de Huanacaxtle. Besser geht es nicht. Doch! Wenn wieder Wale links und rechts und vor dem Schiff ihre Runden zieh‘n.
Vor der Marinaeinfahrt Segel runter und rein in unseren Platz. Wind bis zum Schluss! Eine Seltenheit.
Abends herrliches Nachtessen in luftiger Höhe mit Blick über den Hafen – wir haben bisher nur ausgezeichnet gegessen in Mexico. Und das Ganze als ‚dine-in‘, also wie früher: im Restaurant sitzen bei Speis und Trank (gute Margaritas!) und anderen Leuten – in angemessenem Abstand, natürlich.
Zu Ende auch das Gejammer über zu tiefe Luft- und Wassertemperaturen. Ab jetzt wird wieder über die Hitze geklagt! Aber selbst das ist hier gut: tagsüber heiss an der Sonne, abends angenehm und nachts etwas frischer.
Wir sind nun wieder auf der Höhe von Hawaii und haben bald die Hälfte von San Francisco – Panama geschafft!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen