Der Express rollt

Wir sind seit genau 24 Stunden wieder unterwegs. Anfaenglich wehte kaum Wind und dazu aus der falschesten Richtung. Aber je mehr wir ins offene Meer hinaus kamen umso groesser wurde die Uebereinstimmung zwischen Prognose und Realitaet. Mit ueber 20 Knoten achterlichem (das heisst von hinten kommendem) Wind, relativ hohen Wellen und strahlendem Sonnenschein jagen wir Madeira entgegen. In den ersten 24 Stunden legten wir 152sm zurueck, bei der offiziellen Messung um 12 Uhr wird das Etmal dann gegen 170sm gehen. Das laesst man sich gefallen. Die Nacht war sehr klar, fast mit Vollmond und daher sehr hell erleuchtet. Mit richtig harten Schatten. Die Narid ist mit uns losgefahren. Schnell haben wir einander aus den Augen verloren, ein paar Seemeilen Abstand reichen schon, dann kippt man hinter den Horizont. Werde sie mal anfunken, um zu sehen, wie es so geht und wo sie genau sind. Voraussichtliche Ankunftszeit in Madeira: uebermorgen in der Frueh.

Kommentare sind geschlossen.