Día de Muertos – bald

Wir befinden uns mittlerweile in Oaxaca, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Dieser grenzt an die Pazifikküste, und so hatten wir schon ‚Kontakt‘. Schon damals, es war viel früher im Jahr, fiel uns auf, dass Totenkoepfe als Sujet überall zu sehen sind. Nicht nur in Oaxaca. Jetzt aber gesellen sich Skelette und Särge dazu! Weil: es geht auf den Día de Muertos zu, der am 1. und 2. November begangen wird, wobei schon vom 31.10. her reingefeiert wird. Die Bedeutung muss kolossal sein, denn praktisch kein Winkel bleibt undekoriert, wobei die Vorbereitungen schon Wochen zuvor beginnen. Der Brauch, der sich ja zT mit dem christlichen Allerheiligen ueberschneidet, geht auf präkolumbianische Zeit zurück und ist so beeindruckend, dass er als UNESCO Weltkulturerbe gilt. Wer mehr wissen möchte: hier ein Link zu Wikipedia. Wir beschränken uns auf ein paar Bilder.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen