Gambia – Banjul, Lamin Lodge

Wir sind drin, in Gambia. Im Vergleich zu Senegal sind die Schritte Immigration, Customs, Harbour Office schwieriger. Aber gleich beim Eingang zum Hafengelaende hilft einem Haruna beim Prozedere; natuerlich gegen Entgelt. Aber das ist es wert. Er weiss gleich, wo man am guenstigsten Geld wechselt, wo die SIM-Karte erhaeltlich ist und schafft das ganze Zeugs, obwohl die Beamten schon ihre Schreibtische am Verlassen sind.
Und nun Lamin Lodge. Erster Eindruck: super! Hier ragen gleich mehr als ein Duzend Schiffsmasten in den Himmel. 3-4 Boote sind auch besetzt, so dass wir wieder mal ein wenig Austausch haben werden. Den ersten hatten wir schon gleich am Pier nach dem offiziellen Prozedere mit einer hollaendischen Yacht. Wir freuen uns auf Gambia.
Nachtessen wurde extra noch fuer uns offen gehalten. So haben wir bei lokaler Musik, einem Fuerschlucker herrlichen Baracuda gegessen.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen