Helsinki

Zum zweiten Mal kommen wir nach Helsinki. Diesmal auf eigenem Kiel. Letztes mal war es noch mit Cristina beim Tagesausflug mit der Faehre von Tallinn kommend.

Die erste zwei Naechte goennen wir uns an vorderster Front in der neuen Stadtmarina. Im Preis sind zwei Croissants und zwei Kaffees sowie je eine Morgen- und Abendsauna inbegriffen. Wir liegen inmitten von grossen Motoryachten.

Am Samstag, unserem letzten ganzen Tag auf der September, haben wir noch rueber in den aelteren und groesseren Stadthafen gewechselt. Mit viel Druck haben wir uns an zwei Pfaehlen vorbei in eine Box buxiert. Hier wartet die September nun auf den naechsten Toern, der natuerlich im September ansteht.

Wir verlassen die September nach einem Monat an Bord. Es war toll, wir haben wieder einiges von der Ostsee gesehen.

Statistik: 679sm total, 188 unter Motor, 491 gesegelt. Motor zu segeln: 28 % zu 72 %.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen