Irgendwas is immer

Gestern Abend durften wir einen besonderen Sonnenuntergang erleben. Die Sonne teilweise hinter Wolken und besonders gross und feurig.

Heute dann erstmals seit Monaten ein wenig Regen. Hat gleich gereicht, um das Deck zi reinigen. Zu mehr noch nicht. Soll aber bald mehr geben.
Heute ging es einen Katzensprung weiter an die Südküste von Viveros. Vorher kamen wieder mal Fischer vorbei, denen wir drei Langusten abgekauft haben.

Gibts aber erst morgen, wir haben ja noch Fisch von Vorgestern.
Am Morgen bot sich uns ein besonderes Schauspiel: tausende von Vögeln kreisten um umherziehende Fischschwärme. Das Ganze in unmittelbarer Nähe zum Schiff. Was für ein Treiben!
Zur Zeit laufen alle Systeme ausgezeichnet. Aber irgendwie kann es der Klabautermann einfach nicht lassen. Irgend einen Prügel muss er uns immer wieder zwischen die Beine werfen. Neuestes Beispiel: plötzlich ist der Maschinenraum rot erleuchtet. Grund: das Rücklicht eines Fahrrades hat sich von selbst eingeschaltet! Von selbst! Und lässt sich nicht mehr ausschalten. Originalteil von Brompton. Neu. Nicht billig. Was soll das? Jetzt leuchtet es schon mehr als einen Tag. Auch wenn wir sonst fast alles reparieren können, hier ist die Hoffnung gering. Ist wohl die Elektronik. Oder hat wer eine Idee? Wäre schön, wenn wir dem Klabautermann eine lange Nase machen könnten.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen