Isla de Tabarca

Wir liegen wieder vor Anker, diesmal vor der Isla de Tabarca, die rund 10sm suedoestlich von Alicante liegt. Drauf ein Doerfchen mit einem idyllischen Straesschen mitten durch und dann ein Haufen Restaurants und Bars. Als wir ankamen ertoente eine Glocke aus einer Bar – beginnt die Happy Hour?? Nun, nicht ganz, auf alle Falle nicht fuer uns. Denn alle verlassen die Insel mit dem letzten Schiff und alles, aber wirklich auch alles ist zu – bis auf drei Kleiderboutiquen. So kehren wir leicht enttaeuscht auf die Seppi zurueck und bewirten uns selber. Der erste Landgang seit drei Tagen haette etwas geselliger sein duerfen. Aber wir wollen uns nicht beklagen. Ein herrlicher Tag mit haelftig motoren und segeln. Und das Highlight – nach den Delphinene gestern – war ein mehrmals aus dem Wasser springender Schwertfisch!! Noch nie in freier Wildbahn gesehen. Und die Insel hier ist wirklich nett. Auf beiden Seiten zwei Segler vor Anker, im Hintergrund Alicante mit den Bergen dahinter.
Das Thema schwimmen gehen draengt sich immer mehr auf. Heute war es beim Segeln so ruhig, dass sogar gebohrt werden konnte und so hat die Badeleiter Stufen aus Teak bekommen, bisher nur Metall und Kunststoff. Aber es bleibt bei 17 Grad, dafuer ist die Umgebung schon sehr verlockend. Wir bleiben dran.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen