Kuba – Bermudas 11. Tag

Ueber 1000 sm hinter uns, noch gut 200sm vor uns. Gestern hatten wir uns ja auf langes Motoren eingestellt. Es kam aber anders. Und zwar so: wir haben am Horizont und auf dem Radar ein Frachtschiff gesehen und wollten es ueber Funk anfragen, ob wir auf deren Radar sichtbar sind. Gemeldet haben sie sich nie. Dafuer ein anderes Segelboot in der Naehe, 15 sm entfernt. Die waren noch am Segeln! Da hat uns dann doch der Hafer gestochen und wir habens auch nochmals probiert. Und siehe da, es ging ganz schoen flott voran. So sind wir denn von abends halb 10 bis morgens um halb 9 gesegelt. Das hat etwas Diesel gespart, und den koennen wir ja brauchen. Im Moment geht es auch motorend gut voran, da kaum noch Wind und nur noch Duenung (das sind die grossen, langgezogenen Wellen, die nicht gross bremsen), aber keine Wellen mehr uebrig sind. Heute dann Werktag. Denn ploetzlich wird das Motorgeraeusch viel ruhiger, eigentlich gut, aber wieso ist das so? Aus dem Motorraum Qualm!! Sofort Maschine stopp und nachsehen. Wir rechnen mit einem Kabelbrand. Die genauere Analyse ergibt aber, dass sich lediglich der Auspuffschlauch im Motorraum geloest hatte und daher die Abgase gleich dort ausgetreten sind. Recht schnell geflickt, recht schnell auch wieder losgekommen – nachdem natuerlich der Boden wieder zugeschraubt und die Fahrraeder darueber fixiert wurden. Also nochmals von vorne. Aber jetzt sollte es ok sein. Dann haben wir neulich, schon auf dieser Passage, festgestellt, dass der Ankerauf-Knopf der Ankerwinsch nichts mehr ausloest. Der Schalter war schon auf abenteuerliche Art geflickt. Das wurde nun wiederholt. 2 Vollkornbrote liegen nun im Backofen und das ganze Schiff wurde von einer dicken Salzkruste befreit, wir haben ja dank Wassermacher – und weil wir gerade so viel am Motoren sind – Suesswasser zum Versauen. Und jetzt kommt das Verrueckteste: wir rechnen damit, in den naechsten Tagen tatsaechlich anzukommen auf den Bermudas! Dienstag frueh? Uebrigens sind wir nicht ganz alleine. Es hat zwar keine Anzeichen von Fischen, dafuer sind einige Quallen unterwegs, die eine durchsichtige Blase aufblasen koennen, die als Segel dient und sie so vorwaerts bringt. Die sind immerhin noch langsamer als wir.

Kommentare sind geschlossen.