Letzter groesserer Schlag?

Nach viel Austern, Muscheln und Fisch sowie einigen Velokilometern Landluft sind wir wieder in See gestochen. Vielleicht zum letzten einigermassen grossen Toern. Ziel ist vorlaeufig Lauersmeer. Das ist der Ort, wo wir vor rund einem Jahr so arg stecken geblieben sind, dass wir nur mit fremder Hilfe wieder loskamen. In der Folge sassen wir dort fast eine Woche fest und haben die Dieselfilter und den Tagestank eingebaut. Dort war es sehr nett und so haben wir das mal als naechstes Ziel ins Auge gefasst. St. Vaast ist auch sehr nett. Gestern waren wir noch in Barfleur, das eines der schoensten Doerfer Frankreichs sein soll. Uns gefiel St. Vaast aber noch eine Spur besser. Zur Zeit super Wind, alles laeuft rund, die September scheint fast ein bisschen uebermuetig. Wir sind schon am Gezeiten rechnen, damit wir durch die Enge von Dover mit moeglichst viel Rueckenstroemung kommen. In Rund 24 Stunden koennten wir dort sein. Falls das Timing nicht stimmt, werden wir in Boulogne-sur-Mer vor Anker gehen und den richtigen Zeitpunkt abwarten.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen