Letzter Segeltag!

Ja, wir sind heute noch ein wenig gesegelt, halt weils einfach sein muss. Da wollten wir es doch nocheinmal so richtig krachen lassen. Aber gebracht hat es nix. Kaum mehr Wind. So liegt der letzte wirkliche Segeltag schon lange hinter uns. Gekracht hat es aber um 1015 Uhr lokale Zeit dennoch, denn die September rammte eine Tonne! Von starker Stroemung getaeuscht, glaubten wir irrtuemlich, an der naechsten Boje locker vorbeizukommen und haben uns den Arbeiten eines Segelmanoevers gewidmet. Dann hat es gerummst und die September war um eine Beule und eine Schramme reicher. Das ist das zweite Mal, dass wir eine Boje rammen. Das letzte mal war ebenfalls in dieser Gegend bei der Einfahrt in den Hafen von Borkum. Wir sind als Novizen gestartet, haben viel mehr Erfahrung im Gepaeck, aber aufpassen muessen wir halt weiterhin. Mal sehen, ob wir diesmal den Nord-Ostsee-Kanal ohne Grundberuehrung schaffen. Heute versuchen wir, noch in den Kanal reinzukommen. Die Schleuse ist in diese Richtung 24 Stunden geoeffnet.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen