Licht am Ende des Tunnels!

Die beiden Termine zum Einwassern vor und nach Ostern, sowie die weiteren beiden Termine am 25. und 26. April sind alle verstrichen, ohne dass sich die September den Bauch nass gemacht hat. Wir stehen immer noch an Land und unser Besuch ist schon in der Karbik. Aber noch nicht auf Trinidad.
Aber eigentlich sind die rund viermonatigen Faceliftingarbeiten an der Seppi abgeschlossen. Seit heute. Fehlt nur noch an allen Ecken und Enden der Feinschliff und der Wiederaufbau allen Equipments.
Das Licht am Ende des Tunnels ist also kein winziger Punkt in der Dunkelheit mehr, den man mehr erahnt oder erhofft als dass man ihn wirklich sieht. Nein, jetzt greifen wir schon nach der Sonnenbrille, denn am Montag Mittag um 1300 Uhr soll die geliftete September am Kran hängend über das Werftareal gleiten, dem Wasser entgegen. Das scheint nun definitiv. Denn die meisten ausstehenden Arbeiten sind nur noch unsere. Aber für die haben wir ja schlauerweise den Gast Oli geködert.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen