Los Roques

War das wieder eine muehsame Ueberfahrt! Zu wenig Wind und ein bloedes Hin- und Hergeschaukle. Wir sind nun froh, in Los Roques zu sein, wieder ruhig vor Anker mit Aussicht auf eine ordentliche Muetze voll Schlaf. Davon hat es letzte Nacht nur wenig gegeben. Das Licht war bei der Einfahrt nicht so gut, da der Himmel mit einem Schleier ueberzogen war. Daher koennen wir die Schoenheit der Atolle nur erahnen. Dann ist aber heute doch noch was fast sensationelles passiert: Der Skipper hat seit anfangs der Atlantikueberquerung den ersten Fisch gefangen! Einen Baracuda, so einen hatten wir gestern schon. Den eingetauschten von den Fischern auf Blanquilla. Vorhin wr noch Besuch bei der ersten ‚Behoerde‘. Es folgen noch drei weitere. Morgen dann. Wir duerften eigentlich nur einen Tag bleiben, weil wir schon ausklariert haben. Aber der Beamte hat ein Auge zugedrueckt, jetzt muessen wir ein bisschen herumtricksen.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen