Maragogi

Wir liegen vor einem netten Touristenort vor anker, ruhier als letzte Nacht, die uns viel Schwell gebracht hat. Max hatte ein kurzes Gastspiel gegeben, ist aber wieder nach Recife zurueckgekehrt, nachdem zuerst sein Anker geslippt hatte und er sich dann an unser Schiff gehaengt hatte. Da wir dann bei auffrischendem Wind auch ploetzlich drifteten, haben wir ihn losgeworfen und er hat sich fuer die Nachtfahrt entschieden. Hoffentlich ist das gut rausgekommen. Wieder mal ein Segler mit einem CQR-Anker. Die slippen einfach zu oft.
Wir erholen uns hier von den letzten Tagen. Gestern war ganz muehsames Segeln. Fast nur motort, da der anfaenglich gute Wind einschlief und wir wie ein Korkzapfen in Kreuzsee mit hohen Wellen rumgeworfen wurden. Total muehsam. Abend dann besser mit Landgang, Bierchen, Camarao zum Apero, dann Spaziergang durch den Ort und schliesslich Abendessen auf dem Schiff. Der Skipper verabschiedete sich kurz nach 20 Uhr mit Ziel Heija.
Hier locken anscheinend nette Riffs zum Schnorcheln. Schon ab 6 Uhr morgens legen hier zahlreiche Boote ab, gefuellt mit Touristen – wohl alle aus Brasilien jetzt in der ruhigen Saison.

3 Antworten zu “Maragogi”

  1. Anonymous sagt:

    Welches Trecking? Wir wollen euch auch sehen!!! C + T

    • Klaus sagt:

      Tja, da ist der Weihnachtsmann schon frueh gekommen und hat uns ein Tracking-Device gebracht! Schaut mal unter Postion und Route nach, da ist es jetzt abrufbar!
      Mit bestem Dank an Martina und Gabi!

  2. Gabi sagt:

    ja, sehen euch perfekt!
    Spot on!
    Big sisters are watching you 🙂

Zur Werkzeugleiste springen