Marokko – Abschiedseindruecke

Gestern Abend waren wir erstmals am Abend in Essaouira. Sehr nett. Gut marokkanisch gegessen mit Musikbegleitung.
Heute Morgen haben wir uns bei der Polizei abgemeldet (wir wurden erstaunlicherweise am Hafen schon erwartet, weil wir bei Ankunft als moegliches Abreisedatum den heutigen Tag angegeben hatten; die Ueberwachung hier scheint also wirklich zu funktionieren) und schleichen uns nun langsam in den Atlantik hinaus. Von rechts, also von Nord, kommt eine ganze Armada auf uns zu; es laeuft gerade die Minitransat, ein Etappenrennen ueber den Atlantik mit 6.5 Meter-Booten. Start war von ein paar Tagen in La Rochelle, da waren wir vor ein paar Monaten. Etappenziel ist Las Palmas auf Gran Canaria, auch wir wollen da hin. Mal sehen, ob wir die kleinen Flitzer zu Gesicht bekommen, wahrscheinlich ja nicht, wir sind zu langsam.
Angehaengt ein paar Eindruecke aus Marokko. Es hat uns sehr gefallen, nur zum segeln ist es nicht wirklich sooo geeignet (dennoch empfiehlt sich ein Abstecher auf dem Weg auf die Kanaren), sonst aber ein faszinierendes Land.

2 Antworten zu “Marokko – Abschiedseindruecke”

  1. Susanne sagt:

    Ihr Lieben
    Ihr seid an der falschen Ecke. Grönland wäre doch was. Wir waren für 3 Wochen dort und haben die ausgelutschtenUS hurricans abgewettert. 60 kn Wind… 🙂
    Herzlich Susanne&Fredi

  2. Martina sagt:

    hello sailors, die ergänzenden bilder sind wirklich toll – herzlichen dank!
    gute fahrt und bis bald aus den kanaren 🙂

Zur Werkzeugleiste springen