Santo Antao

Wir sind eben zurueck vom zweitaegigen Ausflug nach Santo Antao. Zwei recht strenge Wanderungen liegen hinter uns. Das Strenge daran war, dass der erste Tag praktisch nur sehr steil bergab ging und der zweite immer steil auf und ab. Je um die 5 Stunden. Und das ganze meist auf gepflasterten Maultierpfaden. Es hat uns sehr gut gefallen, wirklich empfehlenswert. Wir waren uebrigens die ganze Zeit ueber mit der Kangaroo-Crew zusammen, also der Schweizer Familie mit Eltern Murielle, Herve und Kindern Julie und Robin. Und bei der Ankunft hier in Mindelo war dann zwar die Narid weg – schon auf Atlantikueberquerung – dafuer war die TAZ wieder hier. Morgen letzter Vorbereitungstag fuer die Atlantikueberquerung, dann geht es los! Endlich!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen