Ile d’Yeu

Die Nacht war nicht ruhig, der Wind blieb stark und so war Schlaf Mangelware. Zum Wind gesellte sich auch mal ein Graupelschauer. Das war natuerlich laut. Dafür am Morgen dann stahlblauer Himmel. Immer noch viel Wind, aber nicht mehr in Sturmstärke.

Mit den Fahrrädern die Insel erkundet – wirklich nett! Zur Zeit einfach seeehr leer, aber in der Hochsaison wahrscheinlich tagsüber etwas voll. In der Nebensaison könnte das aber eine Reise Wert sein.

Wir warten morgen wohl auch noch ab. Wind bleibt in der Gegend genug und wir hoffen, dass die Wellen sich noch ein wenig glätten, bevor wir voraussichtlich am Sonntag die knapp 30sm nach Les Sables d’Olonne unter den Kiel nehmen.

An der Südspitze der Ile d’Yeu

 

2 Antworten zu “Ile d’Yeu”

  1. p. sagt:

    Ja, gefällt mir auch. Auf dem Solenberg gestern mehr als 50cm Neuschnee. Liebe Grüsse, p.

  2. martina sagt:

    ein blick auf’s meer … danke … die graupelschauer müsst ihr nicht mit bild posten … haben wir selbst hier 😉 happy day 🙂

Zur Werkzeugleiste springen