Sines

So, da waeren wir wieder mal. Diesmal ist die Crew der September wieder auf die alte Groesse geschrumpft. Cristina, unser erster Besuch weilt bereits in San Sebastian, waehrend wir einen sehr schoenen Segeltag verbracht haben. Gerade ist die Sonne in Sines untergegangen und zusammen mit zwei Katamaranen, die wie wir vor dem Stadtstrand vor Anker liegen, richten wir uns auf den Abend ein. Hier warten wir weiterhin auf das Paket mit dem Ersatzteil. Es wurde mittlerweile durch die Zollbehoerden fuer eine physische Untersuchung auserkoren. Ausgezeichnet! So haben wir Chancen einen Lieferrekord – im negativen Sinne – aufzustellen. Mittlerweile haben wir allerdings gelesen, dass das normal ist. Und drum freuen wir uns morgen lieber auf Sines und einen Stadtbummel als dass wir zu lange am Paket rumstudieren. Irgendwann kommt es wohl schon noch in unsere Haende. Dann kann es auch noch sein, dass morgen etwas Zeit bleibt, um ueber ein paar kleine Abenteuer aus der Zeit mit Cristina zu berichten. Und bald geht es dann weiter um den westlichsten Punkt des europaeischen Festlandes, das Cabo Sao Vicente.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen