Villajoyosa

Wir sind in einem Ort, der irgendwie gar keiner ist. Die ganze Kueste ist stark verbaut, ein paar Meter weiter haben wir schon Benidorm gesichtet – Hochhaus an Hochhaus, nachdem die ganze Kueste schon voll davon ist, scheinen sie dort noch einen draufgegeben zu haben. Wir hatten trotzdem einen schoenen Abend, zuerst in einer biergartenaenlichen Bodega, die auch Haxen angeboten hat. Danach in einem stylischen Lokal, wo wir, sehr atypisch, ein iberisches Tartar gegessen hatten. Sehr lecker. Seglerisch sehr (zu?) ruhig heute.
Bald wechseln wir von der westlichen in die oestliche Hemisphaere.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen