Von Squall zu Squall

Das schoene Segeln ist vorbei. Wir hangeln uns von Squall zu Squall. Wobei das jetzt eher keine Squalls mehr sind, sondern einfach grosse Schauer- und Gewitterzonen. Es regnet oft und wie aus Kuebeln. Der Himmel ist nach tagelangem Blau nun nur noch ein grosses Grau.
Die Nacht brachte kaum Schlaf, dauernd mussten wir auf die Windveraenderungen reagieren. Nun ist der Wind langsam ganz weg, wir motoren den letzten halben Tag wohl noch. Ziel heute: Ankerschmeissen in Orange Point nahe Punta Gorda und morgen dann einklarieren.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen