Wieder auf dem Wasser

Die Rückkehr nach Panama und aufs Schiff verlief praktisch ohne Probleme. Einzig die Ersatzpatronen für die Schwimmwesten durften nicht mit auf den kleinen Flieger von Panama City nach Bocas. Die werden freundlicherweise aber am Flughafen eine Weile aufbewahrt, so dass wir doch noch Aussicht auf einen kompletten Transfer haben.
Am Tag nach der Ankunft an Bord verlegten wir uns gleich wieder in die Bucht von Bastimentos, die uns gut gefällt. Guter Schutz und gleich in Steinwurfdistanz ein paar Kneipen, Shops für das Nötigste und Wäscheservice. Wenn man mehr braucht, ist Bocas Town mit dem Wassertaxi in 5 Min erreicht.
Der Skipper hat sich in der Heimat noch einen Schnupfen geholt, der im hiesigen Klima aber gut vorrübergeht, ohne in einen Husten oder Schlimmeres auszuarten. Allerdings regnet es immer noch verhältnismässig häufig, wir erwarteten Trockenzeit. Aber das ist weniger als 10 Grad vom Äquator entfernt wohl auch eher relativ zu sehen. Oder es sind schon die ersten El Niño-Effekte.
Hier in der Bucht arbeiten wir vor allem. Die prallvollen Reisetaschen bedeuten vor allem Installation von Mitbringseln. Die Tiefkühlbox ist schon angeschlossen (yes, wir können nun auch Eiswürfel in den Drink geben), ein erster weiterer Ventilator auch. Die ‚big points‘ sind aber noch offen: neuer Autopilot und neue Navigationsinstrumente. Bei ersterem fehlt noch ein Kabel ….
Also, wir sind zurück im Seeleben. Nächster Schritt ist dann wohl der Panama-Kanal.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen