Wieder gen Westen und gegen den Wind

Letzte Etappe voraussichtlich in Suedengland. Wir sind auf dem Weg von Brixham nach Falmouth. Zur Zeit segeln wir genau auf der Hoehe von Brixham, nur etwas suedlicher. Den ganzen Tag haben wir uns dumm angestellt und sind kaum vom Fleck gekommen. Wir habne das Schwerwettersegel ausprobieren wollen. Das zieht aber bei leichterm Wetter nicht so gut gegen den Wind. Daher per Saldo stundenlang Stillstand. Jetzt haben wir die Selbstwendefock gesetzt. Da geht es schon viel flotter voran, und der Wind hat auch noch gedreht, diesmal in die gute Richtung. Dafuer steht uns ein Strom entgegen, der unseren Speed von ueber 5 Konten durchs Wasser auf unter 3 Knoten ueber Grund drueckt. Es wird also wieder ein lange Nacht, bis das 60sm entfernte Falmouth erreicht ist.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen