Wir sind beeindruckt!

Obwohl wir in den letzten Wochen schon unheimlich schoene und beeindruckende Erlebnisse hatten und einige der schönsten Seiten dieses Planeten bestaunen durften, mag uns Patagonien weiterhin zu faszinieren. Die Natur hier ist einfach überwältigend. Von Sättigung bei uns noch keine Spur.

Wir sind nach Ushuaia mit dem Bus via Punta Arenas (schon wieder!) nach Puerto Natales gereist. Dort startete unser 4-tägiges W-Trekking im Torres del Paine Nationalpark. Einfach ein Traum! Jeder Tag wartet mit einem neuen Superlativ auf. Das Wetter war auch auf unserer Seite. Der Trek ist DER Klassiker, so dass man nie ganz alleine ist und lange im Voraus buchen sollte, zumimdest in der Hochsaison. In 4 Tagen sind wir 76 km gelaufen, haben zweimal im Mehrbettzimmer, einmal in einem kleinem Hüttchen nur für uns zwei (=Upgrade) und einmal im Zelt (=Downgrade) geschlafen. Mit Marco Rosso hatten wir einen fantastischen Guide dabei. Das ist zwar überhaupt nicht nötig, aber wir dachten, wir könnten so den Locals etwas Einkommen zukommen lassen. Nun, Marco ist zwar seit 4 Jahren ein Local, aber Italiener. Die meisten Guides kommen anscheinend aus dem Ausland und haben eine höhere Ausbildung. Wir können Marco nur wärmstens empfehlen.

Nach dem Paine-Nationalpark sind wir mit dem Bus nach El Calafate gefahren. Die Hauptattraktion hier ist der Perito Moreno-Gletscher. Wir hatten zwar in der Antarktis neulich schon unzählige Gletscher gesehen. Dennoch war dieser hier sehr speziell. Er kalbt dauernd, so dass man mit etwas Geduld spektakuläre Abbrüche sehen kann. Die ganze Zeit über kracht es sowieso dauernd imposant aus dem Gletscher heraus, weil er halt immer in Bewegung ist.

Nun wartet das nächste Abenteuer auf uns. Wir haben einen kleinen Camper gemietet, dessen Zielpublikum wohl eher Leute sind, die weniger als halb so alt wie wir sind. Damit wollen wir von Punta Arenas (schon wieder!) aus nach Santiago fahren. Viele, viele Kilometer, oft über ungeteerte Strassen. Wild campieren, kochen etc (das Gefährt – von Wicked Campers) hat weder Toilette noch Dusche!). Dennoch freuen wir uns riesig und werden hier evtl täglich berichten oder zumindest ein Bildchen posten, falls es ein Netz gibt.

Sonst tun wir uns mit dem Hochladen von Bildern noch etwas schwer, aber vereinzelt schafft es ein Bild wieder Mal hier auf die Website (Fotos -> neueste Bilder).

Also, ab Dienstag geht es los. Zuerst Camper übernehmen, Bettzeug kaufen etc, Lebensmittel und dann geht es los!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen