Zuegig unterwegs

Wir sind los, bevor der erwartete Wind einsetzte und nutzten die Motorzeit, um den Wassertank wieder zu fuellen. Nach zwei Stunden kam der Wind und bescherte uns bis in die Dunkelheit sehr angenehmes, ruhiges Segeln. Dann veraenderte sich der Seegang etwas, so dass es ungemuetlicher wurde. Schliesslich legte der Wind auf ueber 20 Knoten zu, was uns ein sehr zuegiges Vorankommen durch die Nacht bescherte. Wir zielen auf die Bahia Santa Maria, von der uns noch gut 60sm trennen. Heute Abend koennen wir uns also nach einer Nacht auf See wieder vor Anker aufs Ohr hauen.

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen